Wege durchs Netz wird 5!

Heute vor exakt fünf Jahren – am 28. Februar 2010 – wurde dieses Onlinemagazin gegründet. Nachdem in der Anfangszeit noch regelmäßig Artikel erschienen sind, ist es hier in den letzten Jahren relativ ruhig geworden. Unser Videomagazin „Digitale Wege“ wurde zwischenzeitlich sogar ganz eingestellt. Doch an ein Ende ist dennoch nicht zu denken.

Leider ist es in der Natur der Sache, dass Projekte, die praktisch als Hobby betrieben werden, bei generellem Zeitmangel vernachlässigt werden. Auch wenn es daher Zukunft nicht in der aus der Anfangszeit bekannten Regelmäßigkeit neue Artikel geben wird, so soll Wege durchs Netz (auch) in Zukunft in nicht allzu großen Zeitabständen allen interessierten Leserinnen und Lesern interessante Themen aus der Welt der Computer, Medien und Kultur näher bringen.

Im Laufe der nächsten Monate werden neue Artikelserien gestartet, die die inhaltliche Ausrichtung dieses Blogs mehr Struktur geben sollen als dies in der Vergangenheit der Fall gewesen ist. Auch ein Videomagazin wird es demnächst wieder geben – wenngleich dieses mit „Digitale Wege“ nur noch wenig gemein haben wird. Das noch namenlose Bewegtbildmagazin wird den Fokus auf unterhaltsam aufbereitete Lehrinhalte (in Kooperation mit simple-dev.org) und Ergänzungen zu den geschriebenen Artikeln setzen. Das Ziel ist, möglichst zeitloses – und damit insbesondere kein Tages- bzw. monatsaktuelles – Videomaterial zu schaffen.

Passend zu Fünfjährigen haben wir das Aussehen von Wege durchs Netz übrigens komplett überarbeitet. Das alte Design wurde den Anforderungen der heutigen Welt – in der Smartphones und Tablet-Computer allgegenwärtig sind und „flat design“ in aller Munde ist – nicht mehr gerecht, sodass schon seit längerem eine Neugestaltung in Planung gewesen ist. Und welcher Anlass eignet sich zur Umsetzung dieses Plans besser als der fünfte Geburtstag?

Patrick Scheips

Patrick Scheips, Jahrgang 1990, Gründer dieser Webseite, ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung, studiert derzeit Kognitive Informatik an der Uni Bielefeld und sucht sich seit gut sieben Jahren seine Wege durchs Netz. Die Bezeichnung (s)einer Person als "Computer- und Internetjunkie" sieht er durchweg positiv. Seit 2005 ist Patrick bekennender und überzeugter Mac-User und in einigen Aspekten wohl jemand, den man als Apple-Fanboy bezeichnen würde.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.